Über uns

Als gemeinnütziger Bildungsträger unterstützen wir seit 1986 Menschen in Berlin bei der Integration in den Arbeitsmarkt und fördern deren aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

Wir verstehen uns als lernende Organisation, die sich ständig weiterentwickelt und Auftraggeber, MitarbeiterInnen und TeilnehmerInnen gleichermaßen in die laufende Verbesserung unseres Angebots einbezieht.

 

Gegründet als Träger der Jugendhilfe stand am Beginn unserer Arbeit die Instandsetzung schmiedeeiserner Grabeinfassungen auf historischen Berliner Friedhöfen, ersichtlich noch heute im Namen unserer Einrichtung - "Kirchhofschmiede". Im Laufe der Jahre dehnte sich unser Tätigkeitsspektrum auf alle üblichen Bauschlosser- und Schmiedearbeiten aus. 1989 erweiterten wir unser pädagogisches Konzept um Berufsvorbereitung und Ausbildung in den Berufen MetallbauerIn und Bürokauffrau/-mann.

 

Heute bieten wir Menschen jeder Altersstufe praxisnahe, teilnehmerorientierte Weiterbildungsmöglichkeiten. Mit unseren qualifizierten und engagierten MitarbeiterInnen fördern wir KursteilnehmerInnen dabei, ihr Potenzial zu erkennen, neue Perspektiven zu entwickeln und für ihr Arbeitsleben zu nutzen.

 

In unseren Projekten entwickeln wir für unterschiedliche Zielgruppen (z. B. Jugendliche, junge Erwachsene, Menschen über 50 Jahre, Alleinerziehende) passgenaue Beschäftigungs- und Bildungsangebote.

 

Seit vielen Jahren arbeiten wir als verbindlicher und zuverlässiger Partner mit Fördermittelgebern und Kooperationspartnern zusammen.

 

So wirkte die Kirchhofschmiede an der Entwicklung neuer Modelle zur Sprachförderung mit:

  • Qualifizierung im Metallhandwerk und Fachsprachenerwerb für erwachsene Migranten (EQUAL-Projekt)
  • Erstellung von Sprachfördermodulen für Berliner Berufsschulen (in Kooperation mit der Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen e.V.- im Rahmen des Projektes SANQ)
  • Mitarbeit im bundesweiten Arbeitskreis Berufsbezogenes Deutsch

 Die Kirchhofschmiede ist zertifiziert nach AZAV und Mitglied des bvaa.